Über uns

Dr. med. Kokou Sodjéhoun absolvierte 1993 sein Medizinisches Staatsexamen als Arzt in allgemeiner Medizin an der Med. Fakultät, Donetsk, Ukraine – in Russisch! Durch weitere Studien an Universitätskliniken in Lomé/Togo, Paris, Wuppertal und am Epilepsie-Zentrum in Zürich spezialisierte er sich dann zum Facharzt für Neurologie. Weiterhin pflegt er eine enge fachliche Kooperation mit der Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie in Wuppertal und mit dem Schweizerischen Epilepsie-Zentrum in Zürich. 2004 begann er in Lomé seine medizinische Arbeit und eröffnete eine Praxis für allgemeine Medizin und fachspezifische neurologische Krankheiten. Von dort aus besuchte er seine Patient/-innen in den umliegenden Dörfern wie Afania.

Elisabeth Sodjéhoun – Brunner schloss 1971 im Spital Uster ihre Ausbildung ab als Pflegerin FASRK. Später bildete sie sich in Zürich weiter zur Pflegefachfrau D1 und besuchte neben einem Kaderkurs für Stationsleitung diverse Weiterbildungen zu Themen einer allumfassenden Pflege und Betreuung. Von 1979 bis Sommer 2007 arbeitete sie am Schweizerischen Epilepsie-Zentrum in Zürich als Leiterin einer Abteilung im Langzeit-Wohnbereich für Menschen mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen sowie mit Epilepsie. Während dieser Zeit lernte sie Dr. Kokou Sodjéhoun kennen, der damals an der Klinik tätig war. Der Entschluss zu heiraten und das von Dr. Sodjéhoun gesetzte Ziel gemeinsam zu verfolgen, erfolgte bald. 2007 beendete Elisabeth Sodjehoun zwar ihr langjähriges Arbeitsverhältnis am Epilepsie-Zentrum um definitiv nach Lomé zu ziehen, hat jedoch seit 2008 bis 2017 ihre Arbeit als Springerin auf verschiedenen Abteilungen für jeweils mehrere Monate pro Jahr wieder aufgenommen. Sie gibt dieses Wissen möglichst umfassend an ihre Mitarbeiter/-innen in Sanguera/Togo weiter.

Kokou und Elisabeth Sodjehoun

Kokou et Elisabeth Sodjehoun – avec des visiteurs de la suisse